Schlotternächte 2018 – Gruseliger Schabernack in Azeroth

von Anna
21. Oktober 2018
inGaming News / Ingame Events / World of Warcraft

Es ist wieder soweit! Süßes Saures, schaurige Kostüme und – natürlich – der kopflose Reiter kehren zu den Schlotternächten dieses Jahr zurück!

In den Schlotternächten wird die Abspaltung der Verlassenen von der Geißel gefeiert.

Wann: 18. Oktober – 1. November
Wo: Zieht durch die Gasthäuser Azeroths, Nordends, Pandarias, der Scherbenwelt, Draenors und der Verheerten Inseln (Dalaran) und fordert Süßes oder Saures, um euch leckere Süßigkeiten und Währung für die Freuden der Schlotternächte zu sichern.

Süßes und Saures in Azeroth

Auch dieses Jahr beginnt wieder die schaurige Reise in Azeroth, wo Spieler in fast allen Gebietsgasthäusern Süßigkeiten abstauben können. Bei jedem Kürbiseimer bekommt ihr eine Handvoll Süßes, in der sich zufälliger Loot befindet wie Masken, Süßigkeiten und Verzauberungen, um andere Spieler in gruselige Gestalten zu verwandeln.

Wer neben der Süßigkeitenjagd ein wenig Abwechslung benötigt, kann vor den Toren Sturmwinds einige Quests annehmen wobei euch eine Besen schwingend nach Unterstadt führen wird, um die dortige Umgebung und Spieler mit Stinkbomben zu malträtieren. Hordespieler finden die Questgeber vor den Toren von Unterstadt.

Der kopflose Reiter versucht, Klingenhügel und Goldhain in Brand zu stecken. Werdet zu einem Mitglied der Eimerbrigade, löscht die Feuer und stellt euch dem berühmt-berüchtigten Reiter.

Spieler, die gerade in Legion questen oder das passende Level bereithalten haben die Möglichkeit in Val’sharah bei der Hexe am verwachsenen Baum in Bradenbach eine Quest anzunehmen welche an ihrem Höhepunkt etwas Süßes Saures und einen von vier schaurigen hexenhaften Hüten bereithält.

Der kopflose Reiter treibt sein Unwesen

Eigentlich ist gerade die perfekte Jahreszeit, um einen entspannten Spaziergang durch den Friedhof des Scharlachroten Klosters zu machen, hätte der Kopflose Reiter ihn nicht zu seinem neuen Unterschlupf gemacht. Schafft ihr es, das Böse aus den Grabsteinreihen zu verbannen, könnt ihr mit etwas Glück sein Ross ergattern.

Die ganzen Schlotternächte hindurch ist der schaurig-schrecklichen Kampf für Charaktere der Stufen 23–120 im Dungeonbrowser verfügbar.

Erfolge

Ihr könnt euch während des Events insgesamt 21 Erfolge verdienen. Der Meta-Erfolg „Geschlottert werde dein Name“ schaltet außerdem den Titel Nachtschrecken frei. Um diesen Titel zu erhalten, müsst ihr die folgenden elf Erfolge abschließen: „Süßes oder Saures!“, „Raus damit“, „Bringt mir den Kopf von… oh, wartet mal“, „Held der Schlotternächte“, „Das strahlende Lächeln“, „Fauliges Schlottern“, „G.N.E.R.D.-Zorn“, „Kopfschmuck“, „Die Maskerade“, „Finstere Berufung“ und „Süßes oder Saures in Azeroth“.

Weiteres

In diesem Jahr könnt ihr eure Süßes Saures gegen ein neues Spielzeug eintauschen:

Horde-Charaktere, die bereits das Szenario „Die Schlacht um Lordaeron“ abgeschlossen haben, müssen in Tirisfal mit Zidormi sprechen, um durch den Nebel der Zeit in eine frühere Version von Unterstadt zurückzureisen.

Wie findet ihr das Event? Sammelt ihr auch brav alle Süßigkeiten ein?

— Quelle/n: Offizielle WoW Seite | — Bild/Video/u. sonst. Medien Quelle/n: World of Warcraft

Teilen

Anna

Administrator/in

Ich heiße Anna und bin die Gründerin von Gaming Cat.

393 Beiträge

Schreibe einen Kommentar

*
*
*