WoW: Das alljährliche Mondfest ist gestartet

von Anna
29. Januar 2019
inGaming News / Ingame Events / World of Warcraft

Auch in diesem Jahr findet das Mondfest in World of Warcraft statt, in dem die Druiden der Mondlichtung den größten Triumph ihrer Stadt über ein uraltes Übel feiern. Während des Mondfests haben die Bewohner Azeroths die Möglichkeit, ihre Ältesten zu ehren, indem sie ihre sagenhafte Weisheit feiern, gemeinsam schlemmen und natürlich ein Feuerwerk veranstalten!

Wann: 28. Januar bis 11. Februar
Wo: Mondlichtung, mit Camps in Eisenschmiede, Sturmwind, Darnassus, Donnerfels, Orgrimmar und der Unterstadt
Währung: Münze der Urahnen

Die Urahnen vergangener Generationen

Zu dieser Zeit im Jahr kehren die Urahnen vergangener Generationen auf der ganzen Welt zurück, um beim Ansprechen und Teilen der Weisheit eine Münze der Urahnen springen zu lassen, die für die jeweiligen Erfolge von Nöten sind. Die altehrwürdigen Geister findet ihr verteilt über die Östlichen Königreiche, Kalimdor, Nordend und auch in den Gebieten des Cataclysm.

Münzen, Münzen, Münzen

Habt ihr genug Münzen der Urahnen gesammelt, könnt ihr beim Zirkel des Cenarius Festtagskleidung, Feuerwerke, Schmuckstücke und Rezepte kaufen!

Neben den bisherigen Gegenständen finden dieses Jahr neue Gegenstände den Weg in die Händlertasche: der Ruhestein des Mondältesten und zwei neue Farbvarianten (blau und grün) des Drachenkostüms.

Der Weg zum Fest

Um zur Mondlichtung zu gelangen, die den Hauptaustragungsort des Events darstellt, müsst ihr einen Abgesandten des Mondfestes, in einer der Hauptstädte, ansprechen und der daraus resultierenden Questreihe folgen.

Diese schickt euch weiter zur Botin des Mondfestes und verlangt, einige Raketen und Raketenbündel zu kaufen und abzufeuern, um die Quest Mondfeuerwerk abzuschließen.

Sobald ihr euer Geschick im Umgang mit der Pyrotechnik unter Beweis gestellt habt, erhaltet ihr eure Mondfesteinladung und könnt zur Mondlichtung reisen. Wenn ihr in Besitz der Einladung seid, könnt ihr während der Feierlichkeiten im Handumdrehen zur Mondlichtung reisen, indem ihr euch in einen Mondlichtkreis stellt.

Omen – das Übel des Mondfestes

Angekommen begebt ihr euch zum Nachthafen und sprecht mit Valadar Sternensang. Von ihm erhaltet ihr genauere Informationen über dieses eine Übel, welches als Schatten über dem Mondfest liegt – Omen, ein von der Mondgöttin Elune gesegneter Wolfsahne, hat sich aus den Tiefen des Sees in der Mondlichtung erhoben.

Obwohl Omen einst zu den edelsten und stolzesten Ahnen gehörte, wurde er von der verderbten Magie der Brennenden Legion im Krieg der Ahnen in den Wahnsinn getrieben. Omens Unsterblichkeit hat ihn dazu verdammt, zu jedem neuen Jahr in seinem Wahnzustand nach Azeroth zurückzukehren. Spieler ab Stufe 20 und höher können sich dem Kampf stellen, in dem sie die Quest annehmen, und dem gequälten Geist hoffentlich Erlösung schenken.

Einiges zutun

Das Mondfest bietet einige Möglichkeiten, um Spieler eine längere Weile auf Trap zu halten. Als Herausforderung und Geduldsprobe stellt sich das Sammeln der Münzen heraus, da diese euch über viele verschiedene Kontinente und Gebiete führen. Neben dem gibt es 12 Erfolge, die insgesamt abgeschlossen werden müssen, um den Titel „Älteste/Ältester“ abzustauben.

Modische Spieler können sich auch mit Kleidern oder Hosenanzügen eindecken und dem die „Krone“ aufsetzen. Sollte eure ausgesuchte Garderobe nicht passen, habt ihr die perfekte Möglichkeit negative Gefühle mit Festtagsklößen zu ertränken.

— Quelle/n: worldofwarcraft.com | — Bild/Video/u. sonst. Medien Quelle/n: World of Warcraft / Eigene Screenshots (Beitragsbilder & Artikelbild)

Teilen

Anna

Administrator/in

Ich heiße Anna und bin die Gründerin von Gaming Cat.

393 Beiträge

Schreibe einen Kommentar

*
*
*